Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Asyl

Gelungen Integration

In Schondorf haben alle Geflüchteten eigenen Wohnraum gefunden und zwei Drittel sind in Arbeit

In der Gemeinde Schondorf am Ammersee gibt es keine staatlich finanzierten Flüchtlingsunterkünfte mehr. Die Unterkünfte wurden vom Landratsamt Landsberg geschlossen, somit mussten sich alle anerkannten Asylbewerber privaten Wohnraum suchen. Während anfänglich hauptsächlich die Gemeinde als Vermieter auftrat – von 59 Gemeindewohnungen wurden mit Zustimmung des Gemeinderats insgesamt fünf Wohnungen an anerkannte Asylbewerber vergeben – gibt es mittlerweile auch viele Privatleute, die Wohnraum an Geflüchtete vermieten. 

Derzeit leben in Schondorf 63 anerkannte Asylbewerber, darunter acht Familien mit 18 Kindern sowie 30 Alleinstehende. Sie sind aus Eritrea, Syrien, Afghanistan und Nigeria vor Krieg und Verfolgung nach Deutschland geflohen. 

66 Prozent der arbeitssuchenden Geflüchteten haben inzwischen Arbeit gefunden. Sie arbeiten in unterschiedlichen Unternehmen, etwa im Landschafts- und Gartenbau oder in Technologiefirmen, in Handwerksbetrieben beispielsweise in der Metallverarbeitung, bei Fensterbau- oder Bohrtechnikfirmen, in der Gastronomie oder in sozialen Einrichtungen wie etwa im Kreisseniorenheim. Auch die Gemeinde Schondorf hat einen Eritreer in Vollzeit und einen als Minijobber angestellt. Die anderen sind noch auf Arbeitssuche, machen Praktika, besuchen die Berufsschule, absolvieren ihre Integrationskurse oder haben eine Ausbildung begonnen. 
Eine junge Syrerin mit drei Kindern hat Anfang März den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und ein Gewerbe als Mietköchin angemeldet. Sie kocht bei Veranstaltungen, Geburtstagsfeiern und anderen Festivitäten. Zudem bietet sie syrische Kochkurse an. Ihre Konzeptidee scheint vielversprechend: Die ersten Aufträge sind schon eingegangen. 

Asylhelferkreis

Im Schondorfer Asylhelferkreis engagieren sich derzeit 20 Personen.

Wir erklären, wie die Mülltrennung und die öffentlichen Verkehrsmittel funktionieren, verteilen im kleinen Rahmen gespendete Kleidung, helfen beim Reparieren der Fahrräder, begleiten zu Arztbesuchen, unterstützen durch Deutschunterricht und Hausaufgabenhilfe und beim Verstehen von Behördenschreiben, begleiten zum Jobcenter und zum Ausländeramt und helfen bei der Arbeits- und Wohnungssuche.

Koordination:

Helga Gall
Tel. 08192-1536
Email: helga.gall(at)web.de

AG Sprache:

Christiane v. Bechtolsheim
Tel. 08192-8627 
Email: c.v.bechtolsheim(at)web.de